Liebe Eierbechersamm-ler/innen, Liebe Freunde von besonderem Essgeschirr!
Ich begrüße Sie als Initiator dieses Webauftrittes, freue mich, dass Sie Interesse an unserer Leidenschaft teilen und
wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen der Seiten und bei unserem gemeinsamen Hobby.

Hier finden Sie:

Dear Egg Cup Collectors,
Dear Friends of spezial Table Wares,

I welcome you as the initiator of this web presence and am happy that you are showing interest in our passion. I hope you enjoy reading the pages and enjoy our, perhaps, common hobby.
 

Here you will find:

www.Deutsches-Eierbechermuseum.de ist ein gemeinsamer Webauftritt verschiedener deutscher Eierbechersammlungen. Die gemeinsam präsentierten Exponate sind ausschließlich online zu sehen. Rund 5.000 Eierbecher werden künftig in einer öffentlichen Datenbank zu finden sein. Doch bis dahin wird noch einige Zeit vergehen, weil die Datenbank erstellt sein muss und alle Exponate fotografiert werden müssen.
                                                           Nico Diener

www.Deutsches-Eierbechermuseum.de is a joint website of different German Egg Cup Collections. Jointly exhibited items will be on display exclusively online. In the future 5,000 egg cups will be on view in a public database. But this will take some time, because there is still a lot of work to do for us creating the data bank and photographing the exhibits.
                                                  
                                                    Nico Diener



Grundformen/Basic shapes
Bei Eierbechern unterscheidet man zwischen sieben Grundformen.
At eggcups, a distinction is made between seven basic shapes.

                   
    Kelchform                     Kegelstumpf                   Ringform                    Duble Egg Cup
 
      
   Tellerform                               Figuren/Objekte                            Becherform   
 


 

www.Deutsches-Eierbechermuseum ist ein gemeinsamer Webauftritt verschiedener deutscher Eierbechersammlungen. Die gemeinsam präsentierten Exponate sind aus- schließlich online zu sehen. Eine umfangreiche Datenbank ist am entstehen und noch nicht öffentlich.

Über die Macher/innen:
- Ina Möller aus Altenholz in Schleswig-Holstein sammelt vorwiegend Figureneierbecher und Speedy Casablanca-Eierbecher. Sie liest die deutschen Texte unserer Website korrektur und unterstützt so den Webmaster.
- Nico Diener aus Kiel ist mit seiner Sammlung auf Gebrauchsgeschirr und Figureneierbecher spezialisiert. Auch er ist ein kompetenter Ratgeber oder weiß durch seine vielffältigen Kontakte wo eine spezielle Information zu bekommen ist. Im "Museumsbündnis" ist er als Fotograf der Webmaster und kümmert sich auch um die Eierbecherdatenbank. Erreichbar ist er per eMail unter deutsches-eierbechermuseum(at)gmx.de und bei Facebook unter "Norbert Diener". Zu seinem Webauftritt geht es hier.

Über die Fachleute:
- Mgr. Thomas Schröder aus Hamburg ist seit Langem in Sachen Porzellan, Keramik und Antiquitäten unterwegs und im Team für die kunsthistorische Beratung zuständig. Wenn Sie einmal eine Frage haben, die sich über den Tellerrand eines Eierbechers hinausbewegt, ist er der Richtige um sie zu beantworten. Sie erreichen ihn per E-Mail: thomasschroedermail(at)gmail.com und bei Facebook unter Thomas Schröder.
- Dr. Anna de Vincenz ist eine Archäologin aus Jerusalem und arbeitet beim »Israel Antiquities Authority«. Als Keramikspezialistin ist sie für In- und Ausländische I
nstitutionen taetig. Zurzeit auch fuer die University of North Carolina at Charlotte (UNCC). Sie steht interessierten Menschen per eMail unter annasolari(at)gmail.com und via Facebook unter Anna De für fachliche Auskünfte zur Verfügung.

Des weiteren bedanken wir uns für die laufende fachliche Unterstützung und Bild- material bei:
Riek und Ad Koetsier, Gelderland  –  Joan George, New Jersy  –  Nels Anderson, Louisiana

 

 




Spendenaufruf

Liebe Eierbecherfreunde/-innen,

das Deutsche Eierbechermuseum benötigt ihre Spenden. Wir haben uns große Ziele gesteckt, die wir aus eigenen Mitteln nicht erreichen können. Der Kauf der Software und die Errichtung der großen, öffentlichen Datenbank schlägt dabei am meisten zu Buche. Aber auch Gebühren und Kosten für Webspace, die eigene URL (Internetadresse) Porto, Strom und Fahrkosten tragen dazu bei das wir laufend ihre Unterstützung benötigen. Das alles sind  nur die Fremdkostenn alle Mitarbeiter/innen des Museums arbeiten unentgeltlich für das gemeinsame Ziel.

Jede Spende, auch kleine Beträge, sichern den Fortbestand des Projektes und schaffen uns finanzielle Sicherheit für die nächsten Monate. Dazu haben wir auf all unseren Seiten, rechts in der Menüleiste ein Paypal-Spendenbutton eingerichtet, über den es möglich ist, Ihre Spende in sekundenschnelle zu leisten. Wer lieber auf herkömmliche Weise überweisen möchte, wende sich bitte an Nico.

Bitte helfen Sie uns, denn weltweit jeder Mensch, der sich für unsere Leidenschaft interessiert, wird künftig von der Eierbecherdatenbank seinen Nutzen haben.

Danke sagen Nico und Team



__________________________________________________________
 

Call for Donations

Dear Eggcup Friends,

The German Eggcup Museum needs your donations. We have set ourselves ambitious goals that we cannot achieve with our own resources. The purchase of the software and the creation of a large public database swallow most of our funds. Moreover, there are fees and expenses for the webspace, the URL web address, shipping costs, electricity and other overheads for which we need your support. These are all external costs, since all collaborators of the museum work for free for a common goal.

Every donation, even a small amount, ensures the continuation of the project and provides us with financial security for the upcoming months. For this we have set a Paypal donation button on all our sites, on the right side in the menu bar, through which it is possible to make your donation in seconds. Those who prefer to pay in different ways should contact Nico.

Please help us, because every person worldwide who is interested in our passion will benefit in the future of the egg cup database.

Thank you from Nico and the Team
 

 



Bei diesem Webauftritt handelt es sich um ein privates und unkommerzielles Projekt. Alle Unterstützer/innen arbeiten ehrenamtlich ohne Bezahlung und pflegen so ihr Hobby, die Liebe zu dem kleinen Essgeschirr, das erfunden wurde, damit das Frühstücksei nicht vom Tisch rollt.
Die Nennung von Markennamen und die fotografische Wiedergabe von Symbolen und Stempeln dient ausschließlich der korrekten Bestimmung der Exponate.

 


Sie sind Besucher Nr.